Zur Erinnerung

Jörg Pachowsky

14.09.1966 – 30.06.2017

Menschen kommen
und Menschen gehen.
Doch einige von ihnen hinterlassen Spuren.
Spuren in unseren Herzen.
So wie Jörg Pachowsky
Wir werden Jörg stets so in Erinnerung halten wie wir ihn kennen lernen durften:
immer freundlich, immer hilfsbereit
Ein wirklich guter Mensch ist von uns gegangen.

 

Unser Jörg:
JorgPachowsky
Günter van Ackern

14.10.1931 – 22.04.2016

Lasst meinen Weg mich wandern,
ich sehne mich nach Ruh,
ich ziehe zu den andern,
drum gönnt mir meine Ruh.

(Weitere Bilder, hier klicken)

 

Unser Günter:
1 A. Günther Startseite
(Für weitere Bilder auf das Bild klicken)
Wolfgang Gerigk
(Wölfi)

02.03.1942 – 08.08.2015

Unsere Liebe ist unsterblich
Und der Tod ist nur ein Horizont
Und ein Horizont ist nur
Die Grenze unseres Blickes

(Weitere Bilder, hier klicken)

 

Unser Wolfgang:
WolfgangGerigk
(Für weitere Bilder auf das Bild klicken)
Peter Rauen

17.05. 1925 – 15.01.2015

Eines Morgens wachst du nicht mehr auf.
Die Vögel singen, wie sie gestern sangen.
Nichts ändert diesen neuen Tagesablauf.
Nur du bist fortgegangen.
Du bist nun frei und unsere Tränen wünschen dir Glück.

 

Unser Peter:
Peter Rauen
Manfred Zabel

03.09.1950 – 22.11.2014

Die Todesstunde schlug zu früh

 

Unser Manfred:
Manfred Zabel
Sebastian Drewa
(Sepp)
14.10.1991 – 07.11.2014

Er war noch voller Tatendrang,
doch irgendetwas nahm ihm den Mut.

 

Unser Sepp:
Sebastian
Karin Dahlhaus
(Karin)
23.10.1942 – 30.05.2014

Und wenn du dich getröstet hast,
wirst du froh sein, mich gekannt zu haben.
Du wirst mein Freund sein.
Du wirst dich daran erinnern,
wie gerne du mit mir gelacht hast.

(Weitere Bilder, hier klicken)

 

Unsere Karin:
Stratbild
(Für weitere Bilder auf das Bild klicken)
Reinhard Kohlmann
(Reinhard)
21.10.1930 – 31.05.2014

Eine Stimme,
die uns vertraut war,
schweigt.
Ein Mensch, der für uns da war,
lebt nicht mehr.
Was bleibt, sind dankbare Erinnerungen,
die uns niemand
nehmen kann.

(Weitere Bilder, hier klicken)

 

Unser Reinhard:
1A
(Für weitere Bilder auf das Bild klicken)
Gerda Schmitz
(Gerda I. – erste Fischlaker Schützenkönigin)
01.06.1934 – 26.02.2014

„Das schönste Denkmal,
das ein Mensch bekommen kann,
steht in den Herzen seiner Mitmenschen.“
(Albert Schweitzer)

(Weitere Bilder, hier klicken)

 

Unsere Gerda:
Gerda
(Für weitere Bilder auf das Bild klicken)
Anne Ott
(Anne)
Trägerin der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.
01.09.1925 – 17.02.2013

Freude und Leiden,
Streiche und Schwänke,
Versuche und Tollheiten,
Spreu und Heu,
Feigen und Wein,
grüne und süße Früchte
Rosen und Hagebutten
Dinge, die ich sah, las, erfuhr
- die ich besaß-
die ich lebte!
-Domain Roland-

(Weitere Bilder, hier klicken)

 

Unsere Anne:
letzte Mal
(Für weitere Bilder auf das Bild klicken)

Christina Friese
(Christina)
02.08.1948 -04.12.2012

Wenn wir dir auch Ruhe gönnen,
ist doch voller Trauer unser Herz,
dich leiden sehen und nicht helfen können
war für uns der größte Schmerz.

(Weitere Bilder, hier klicken)

 

Unsere Christina:
Bollerwagenumzug
(Für weitere Bilder auf das Bild klicken)
Otto Mauell
(Otto)
17.05.1952 – 17.04.2012

Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.
(Aus Der kleine Prinz , von Antoine de Saint-Exupery)

(Weitere Bilder, hier klicken)

 

Unser Otto:

(Für weitere Bilder auf das Bild klicken)
Doris Kohlmann
(Doris)
11.05.1943 – 25.01.2012

Du hast gesorgt, du hast geschafft, bis dir die Krankheit nahm dir Kraft.
Wie schmerzlich war’s vor dir zu stehen, dem Leid hilflos zuzusehen.
Das Schicksal setzte hart dir zu, nun bist du gegangen zur ewigen Ruh’.
Erlöst bist du von allen Schmerzen, doch lebst du weiter in unseren Herzen.

(Weitere Bilder, hier klicken)

 

Unsere Doris:

(Für weitere Bilder auf das Bild klicken)
Hans-Jürgen Schmudde
(Jürgen)
29.01.1930 – 29.03.2011

Möge seine Seele ruhen in Gottes ewigem Frieden.

(Weitere Bilder, hier klicken)

 

Unser Jürgen:

(Für weitere Bilder auf das Bild klicken)
Engelbert Fuhrmann
(Fummes)
28.09.1958 – 02.12.2009

Wenn ihr an mich denkt,
seid nicht traurig.
Erzählt lieber von mir
und traut euch ruhig zu lachen.
Lasst mir einen Platz zwischen euch,
so wie ich ihn im Leben hatte.

(Weitere Bilder, hier klicken)

 

Unser Engelbert:

(Für weitere Bilder auf das Bild klicken)
Bookmark and Share