Trauer

Gestern ist unsere Schützenschwester Christina Friese verstorben. Wir sind sprachlos und traurig. Unser Mitgefühl ist  bei ihrem Mann Franz und ihrer Familie.

Christina auf unserem ersten Fest 2009 als Kaiserin der Fischlaker Narren,

so halten wir dich in Erinnerung.

Christina Friese


Kaiserin
Eine großartige Kaiserin der FN warst Du an der Seite von Franz. Fischlaken wuchs mit Dir, sogar ein eigenes Ortseingangsschild erhielten wir.
Eine große Dame nicht nur zur Karnevalszeit, Christina beim Bollerwagenumzug

Bollerwagenumzug

mit Franz
Dein Charme brachte uns viel Freude, auch als die Krankheit sich zeigte.
Deine Wünsche und Deine freundschaftliche Art hat uns viel gegeben, Neujahrswünsche 2008-09

Sylvester 2008-09

IMG_1916
Der letzte Weg, er war zu früh und wir haben mit Dir gehofft. Mögen wir uns im Himmel wiedersehen…

Fischlaker Bürgerschützen freuen sich über den fünften Gründungstag

Am 25.11.2007 wurde der BSV “Gut Schuss” Essen-Fischlaken 07 e.V. in dem gutbürgerlichen Gasthaus ” Zum Schwarzen” von 15 Schützenschwestern und -brüdern gegründet. Nach mehr als 1200 Jahren wurde erstmalig in der Geschichte unserer Honnschaft “Fischlaken” des Werdener Landes ein Schützenverein gegründet.

Die Gründungsmitglieder:

Inge Bilsing, Hans Bilsing, Manfred Dockenfuss, Thorsten Gerigk, Ria Gilbert, Hans-Dieter Gilbert, Björn Krüger, Hans-Heinrich Paas, Hans-Joachim Powilleit, Monika B. Powilleit, Ursula Roschinski, Gaby Schäfer, Horst Schäfer, Thomas Schmitt, Beate Yildirim.

Wir danken allen, die unsere Entwicklung so tatkräftig unterstützt haben und uns den Spaß an der Schützentradition ermöglichen.

Vereinstorte nach dem Rezept Familie Dr. Seeger

Einfach lecker? Nein, richtig lecker! Unsere Vereinstorte nach dem Rezept Familie Dr. Seeger

Nach feierlicher Hubertusmesse wurden Gut Schuss-Vereinsmeister geehrt

In unserem ersten kleinen Jubiläumsjahr feiern wir auch bereits unsere fünfte Hubertusmesse. Unser Ehrenmitglied Pater Arno Geiger hatte in unserem ersten Vereinsjahr unseren Wunsch entsprochen eine heilige Messe zu feiern, die uns Schützen mit unserer Gemeinde verbindet. Das anschließende gemeinsame Wildessen im Gemeindesaal hat schon eine kleine Tradition, worauf wir stolz sind.

Das Kaiserhaus und Königshaus unsere Patenvereine Heisingen und Altendorf freuten sich mit uns über den schönen Abend, der mit der Hubertusmesse begonnen hatte. Die Predig von  Pater Dr. Gabriel bleibt uns noch nachhaltig im Gedächtnis. Es war schon bewegend, wie er unsere Verstorbenen mit in diesen Gottesdienst integriert hat. Sie bleiben nicht nur in unseren Erinnerungen, sondern sind ein Teil von uns. Wir müssen aber auch an das Leben denken, so sind wir dem Wunsch der Kamillianer nachgekommen und haben für die Tsunami-Opfer in Haiti, welche durch die hohe Aufmerksamkeit der Medien für die amerikanische Ostküste fast vergessen wurde, eine Spende eingesammelt. Ja, unsere Mitglieder, besonders die geehrten Vereinsmeister, freuten sich über den schönen Abend mit vielen Gästen.